BVB II verliert erstes Heimspiel der Saison – unnötige Niederlage gegen Spitzenreiter Viktoria Köln

Während der Großteil der Profis von Borussia Dortmund bei den Nationalmanschaften in der Länderspielpause verweilt, stand für die zweite Mannschaft vom BVB am heutigen Samstagnachmittag das wohl wichtigste Spiel der laufenden Saison auf dem Programm. Im Verfolgerduell um die Tabellenspitze ging es im Stadion Rote Erde gegen den aktuellen Tabellenführer vom Rhein, Viktoria Köln. Nach der Niederlage vor einer Woche im Stadion am Zoo in Wuppertal galt es, die Köpfe schnell frei zu bekommen und sich voll und ganz auf das Spiel gegen Köln zu konzentrieren. Da kam mit Sicherheit auch der Spielausfall unter der Woche in Siegen den jungen Borussen zu Gute. Aber auch die Gäste kommen mit einer Niederlage nach Dortmund. Gegen Aachen verlor das Team von Trainer Marco Antwerpen in letzter Minute. Die Tabellenkonstellation ist schnell erklärt. Die Viktoria steht aktuell mit 3 Punkten Vorsprung und einem besseren Torverhältnis vor dem BVB, der aber noch ein Spiel weniger hat. Am heutigen Samstagnachmittag kann Trainer Farke auf einen vollen Kader setzen, lediglich Sören Dieckmann fällt weiterhin aus. Somit begann der BVB in folgender Aufstellung: Bonmann – Camoglu, Zimmermann, Mainka, Dietz – Karazor – Wassey, Hober, Eberwein, Arweiler – Al Ghaddioui.
Das Spiel im Stadion Rote Erde wurde auf Grund des hohen Zuschaueraufkommens knapp 15 Minuten später angepfiffen. Mit einer beeindruckenden Choreographie gaben die Fans den jungen Borussen noch den letzten Kick bevor es endlich losging.
Bei herrlichem Sonnenschein begann die Partie furios. Der BVB war von der ersten Minute an hellwach und erspielte sich in der Folge in der 5. Minute die erste Ecke. Massih Wassey brachte die Ecke mit links vom Tor weg genau auf den Kopf von Lars Dietz, der völlig frei zum 1:0 einnicken konnte. Im weiteren Verlauf der Partie entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, nicht immer fair, aber im Rahmen. Beide Teams hatten Schwierigkeiten, den Ball für eine etwas längere Zeit mal in den eigenen Reihen zu halten. Der BVB kam meist nur über Standardsituationen gefährlich vor das Tor. Mitte der ersten Halbzeit hatte Massih Wassey das 2:0 auf dem Fuß, als er nach einer abgeblockten Ecke nur knapp das Tor verfehlte. Insgesamt machte der BVB aber einen großen Schritt nach vorne, wenn man diese Halbzeit mit der ersten Halbzeit gegen Wuppertal vergleicht. Mit 1:0 ging es dann auch in die Halbzeit.
DIe zweite Halbzeit begann ähnlich wie die Erste, allerdings mit einer Ecke für die Gäste aus Köln. Auch die Rheinländer beherrschen die Standards. Die perfekt getretene Ecke findet sofort einen Kölner Abnehmer und es steht 1:1. Zum ersten Mal stimmte die Zuordnung im Dortmunder Sechzehner nicht. Das Spiel war nun völlig offen. Es ging zwischen den beiden Strafräumen hin und her. Den ersten sinnvollen BVB Angriff verwertete BVB Top-Stürmer Hamadi Al Ghaddoui zum 2:1. Doch mitten in den BVB Jubelrausch stoß Gottschling auf Seiten der Gäste und besorgte den erneuten Ausgleich. Ein irres Spiel. Die BVB Abwehr wurde immer unsicherer und erlaubte sich immer mehr bisher unbekannte Fehler. Zu diesen Fehlern passte auch die 76. Spielminute. Nach einem Rückpass von Dietz tritt BVB Torwart Bonmann durch einen Platzfehler über den Ball und der Ball rollt ins Tor – neuer Spielstand 2:3. Dieses Gegentor brach den jungen Borussen endgültig das Genick. Das Spiel war gelaufen, Köln spielte die Führung ganz souverän über die Zeit und liegt nun ganze sechs Punkte vor dem Zweitplatzierten. Aus dem Titeldreikampf ist nun aber eine Zweikampf geworden, da die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach ihr Spiel bei Rot-Weiß Oberhausen verlor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s