BVB II schlägt Rödinghausen – Neven Subotic wird zum Matchwinner

Für die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund stand am heutigen Mittwochabend das Nachholspiel gegen den SV Rödinghausen auf dem Programm. Nach knapp zwei Wochen ohne Spiel gilt es für die Jungs von Trainer Daniel Farke die Leistung aus den Spielen gegen Aachen und Mönchengladbach zu bestätigen. Die U23 vom BVB steht aktuell auf dem dritten Tabellenplatz und ist weiterhin ungeschlagen. Mit dem SV Rödinghausen kommt ein Gast in das Stadion Rote Erde, welcher auf dem 10. Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld steht. Bei den Gästen verteidigt der Ex-Borusse Nico Knystock – Trainer ist Alfred Nijhuis.

Bereits vor dem Anpfiff gab es die erste kleine Überraschung. Neven Subotic stand nach überwundener Verletzung für die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund auf dem Feld. Er sollte heute Abend weit aus mehr in den Fokus rücken, als man es je vermutet hatte.

Es läuft die 86. Spielminute. Der Großteil der knapp 1000 Zuschauer im Stadion Rote Erde hatte sich wohl schon mit dem 0:0 Unentschieden zufriedengestellt. Der BVB bekam eine Standardsituation. Tief in der gegnerischen Hälfte stand Massih Wassey bereit. Butterweich schaufelte er den Ball in den Sechzehner der Rödinghausener. Punktgenau auf den Kopf von Neven Subotic. Der scheiterte im ersten Versuch noch, konnte aber im Nachschuss das 1:0 für den BVB erzielen. Völlige Extase im Stadion Rote Erde – und mittendrin ein junger Mann, der eigentlich nur wieder Fußball spielen wollte – Neven Subotic.

Ich traf Neven nach dem Spiel zum Exklusiv-Interview.

Dortmundlokal: „Neven Subotic, Willkommen zurück, stellt man sich so sein Comeback vor?“

Subotic: „Das Spiel an sich war jetzt nicht das aller beste, jedoch haben wir meiner Meinung nach verdient gewonnen. Um so schöner, dass ich mit meinem Tor dafür sorgen konnte, dass wir noch gewonnen haben. Ich muss mich bei den anderen Jungs bedanken, die mich super aufgenommen haben, als wäre ich schon seit zehn Jahren bei den Amateuren. Das tut mir persönlich sehr gut, der Einsatz war heute für mich sehr viel wert. Ich freu mich sagen zu können: Ich bin wieder zurück.“

Dortmundlokal: „Wie sehen für dich die kommenden Wochen aus?“

Subotic: Ich denke und hoffe, dass ich noch einige Einsätze in der U23 bekomme, ich brauche Spielpraxis. Das ist für mich das wichtigste, umso schöner,wenn man dies noch mit einer positiven Leistung krönen kann. Für mich ist es das beste, in der Zukunft erstmal hier Spielpraxis zu sammeln. Trainiert habe ich schon eine Weile, aber die Praxis ist natürlich das, was ich brauche.“

Dortmundlokal: „Die Fans haben dich heute begeistert empfangen, wie hast du das erlebt?

Subotic: „Ich musste mir tatsächlich eine Träne verdrücken, das was ich heute erleben durfte, war etwas, was ich nicht vergessen werde. Der Empfang, die Stimmung während des Spiels und die Siegesfeier zum Schluss bedeuten mir sehr viel – mehr als Worte beschreiben können. Mein Herz lacht vor voller Freude, ich freue mich viel mehr über die netten Worte der Fans als über mein Tor, heute war ein perfekter Tag. Ich freue mich wirklich sehr, den Fans heute direkt was zurück geben zu können. Jetzt bin ich einfach nur erledigt und müde, aber auch erleichtert, dass mein Körper alles mit gemacht hat und ich mich weiter auf die nächsten Aufgaben konzentrieren kann.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s