Borussia Dortmund deklassiert den SV Darmstadt – furioses 6:0 im zweiten Akt der englischen Woche

Drei Tage nach dem grandiosen Sieg in der Champions League bei Legia Warschau stand für den BVB am heutigen Samstag der Bundesligaalltag wieder an. Zu Gast im Signal-Iduna-Park war der Sieger des Hessen-Derbys der vergangenen Woche, der SV Darmstadt 98. In der vergangenen Saison verspielte der BVB eine Führung und das Spiel endete 2:2 Unentschieden. Thomas Tuchel routierte nur bedingt und brachte Ginter, Passlack, Ramos und Pulisic von Beginn an.

Der BVB begann furios und ging bereits nach sieben Minuten mit 1:0 in Führung. Gonzalo Castro verwertete die Vorlage von Dembélé mustergültig. Schon zu diesem Zeitpunkt war klar, dass es für die Darmstädter heute sehr schwer wird. Die überforderten Hessen kamen sehr oft einen Schritt zu spät, sodass bereits zur Halbzeit vier Spieler mit gelb verwarnt waren. SVD Trainer Norbert Meier reagierte dementsprechend und wechselte Änis Ben-Hatira bereits nach 40 Minuten aus. Nach dem Gegentor schaltete der BVB einen Gang zurück, jedoch ohne dem SVD einen Hauch einer Chance geben zu lassen. Aufflig war erneut Raphael Guerreiro, der erneut im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kam. Nach einigen guten Chancen vom starken Adrian Ramos und dem wilden Dembélé ging es mit 1:0 in die Halbzeit.

Einige Zuschauer hatten ihren Platz noch nicht wieder eingenommen, da stand es bereits 2:0 für den BVB. Adrian Ramos krönte seine starke Leistung mit dem längst überfälligen 2:0. Die Gäste waren nun komplett am Ende und fielen auseinander. Christian Pulisic stellte in der Folge auf 3:0 und zeigte sich nach dem Spiel sehr erleichtert: „Ich freue mich sehr, dass wir heute gewonnen haben. Endlich konnte ich wieder hier in diesem Stadion treffen, das ist fantastisch.“

Die Gästen fielen nur mit unschönen Szenen auf. Nach knapp einer Stunde musste Peter Niemeyer nach einer gelb-roten Karte vom Platz. Diese Situation war bezeichnent für das Spiel der Gäste. Keine Idee, nur 20 Prozent Ballbesitz und nur ein Torschuss reichen für ein Auswärtsspiel beim BVB nicht.

In der letzten Viertelstunde drehte der BVB noch einmal richtig auf. Die Eingewechselten Rode und Mor sowie der starke Castro stellten auf 6:0. Das Ergebnis geht absolut in Ordnung. Der BVB mit knapp 80 Prozent Ballbesitz und über 20 Torschüssen bestätigte die gute Leistung in Warschau und ist gut vorbereitet für das kommende Ligaspiel am Dienstag in Wolfsburg. Die heute geschonten Spieler Aubameyang, Götze, Schürrle, Bartra und Co dürften dann wohl wieder dabei sein.

Das sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel: „Wir wollten die Schlagzahl weiter hochhalten, das ist uns gelungen. Wir haben die Positionen gut besetzt und das Spiel verdient gewonnen. Wir haben unseren Zuschauern einen tollen Nachmittag geboten, das war toll.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s