Al Ghaddioui leitet nächsten BVB II-Sieg ein

Die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund kann auf einen nahezu perfekten Saisonstart zurückblicken. Mit 13 von möglichen 15 Punkten steht man nach dem 5. Spieltag der Regionalliga West völlig verdient auf dem ersten Tabellenplatz. Der heutige Gast aus Wiedenbrück kann auf einen ähnlichen Saisonstart schauen. Die Gäste aus Ostwestfalen belegen aktuell den vierten Tabellenplatz und spielten am vergangenen Wochenende 0-0 gegen Aufstiegsaspirant Alemania Aachen.

Der BVB begann wie gewohnt mutig und offensiv und kam bereits nach wenigen Sekunden zum ersten Abschluss. Auch in der Folge bestimmte der BVB bei den immer noch hohen Temperaturen das Spiel. Doch Wiedenbrück war auch wach und wartete auf Fehler der Borussen. Nach einem schlampigen Pass von David Sauerland musste Hendrik Bonmann spektakulär in letzter Sekunde retten.

In der Folge verflachte das Spiel etwas. Der BVB kontrollierte zwar die Partie, konnte zunächst aber nicht erfolgreich abschließen. Das sollte sich jedoch kurz vor Ende der Partie ändern. Nach einer Flanke war Hamadi Al Ghaddioui erfolgreich und brachte den BVB mit 1:0 in Führung. Anschließend passierte nicht mehr viel, sodass es mit 1:0 in die Halbzeitpause ging.

Unter der Beobachtung von BVB Neuzugang Ousmane Dembélé und Torwart Trainer Teddy de Beer ging es in die zweite Halbzeit. Die Temperaturen lagen weiterhin bei über 20 Grad und das sah man den Spielern auch an. Vor knapp 1600 Zuschauern im Stadion Rote Erde spielte der BVB das Spiel souverän runter. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit konnte Eberwein auf 2-0 stellen und das Spiel somit entscheiden.

Die Stimmen zum Spiel:

Michael Eberwein: „Im Moment läuft es einfach sehr gut bei uns. Die Mannschaft und das Trainerteam funktionieren sehr gut miteinander. Heute war es auf Grund der hohen Temperaturen sehr anstrengend, trotzdem fühlten wir uns sehr gut und konnten das Spiel zum Glück am Ende für uns entscheiden.“

Daniel Farke: „Ich bin glücklich, dass es uns gelungen ist, das Spiel erfolgreich zu gestalten. Der Sieg war verdient, trotzdem haben wir in der ersten Halbzeit nicht unsere aller beste Leistung gezeigt.“

Perfekter Saisonstart für den BVB II -verdienter 2:0 Sieg gegen schwache Siegener

Aus Dortmund berichten Timo Lammert und Andreas Finke

Nach dem souveränen Sieg in der vergangenen Woche gegen die U21 des FC Köln stand für den BVB II heute das erste Heimspiel der neuen Saison an. Gegner im Stadion Rote Erde sind die Sportfreunde Siegen, die ihr erstes Spiel letzte Woche unglücklich mit 0:1 gegen Alemania Aachen verloren hatten. Borussia Trainer Daniel Farke ließ seine Startaufstellung unverändert und ging somit wieder sehr offensiv in das zweite Regionalligaspiel der Saison 2016/2017.

Der BVB begann so wie in Köln. Zielstrebig und konsequent spielte man nach vorne und erarbeitete sich in der Anfangsphase bereits sehr gute Möglichkeiten. So ließ das 1:0 auch nicht lange auf sich warten. Massih Wassey verwandelte einen Freistoß aus 25 direkt zur verdienten Führung. Dominik Poremba war bei diesem Schuss chancenlos.

Das Spiel verlief ähnlich wie Köln. Der BVB hatte in der ersten Halbzeit das Heft in der Hand, kam aber nicht zwingend zu Torchancen. Einzig Camoglu und Dieckmann näherten sich Mitte der 1. Halbzeit an. Kurz vor Ende der ersten 45 Minuten hatte David Sauerland die beste Möglichkeit. Nach guter Vorarbeit von Eberwein und Wassey scheiterte er aus knapp 11 Metern am guten Torwart der Gäste. Nach dieser Situation passierte nicht mehr viel, sodass es mit dem verdienten 1:0 in die Kabine ging.

Der BVB kam nach der Halbzeit wieder sehr schnell in Fahrt. Nach kanpp drei gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit konnte Hamadi Al Ghaddioui seinen dritten Saisontreffer zum 2:0 erzielen. Die Vorarbeit kam von David Sauerland, der ein richtig gutes Spiel macht.

Vor 2909 Zuschauern in der gut besuchten Roten Erde spielte nur noch der BVB. Siegen hat das Fußballspielen weitestgehend eingestellt und hat auch irgendwie keine Lust mehr. So plätscherte das Spiel so dahin. Der BVB schonte schon etwas die Kräfte für das anstehende Spiel am Dienstag gegen Wattenscheid und verwaltete das Ergebnis nur noch.

Somit gewinnt der BVBII verdient gegen die schwachen Sportfreunde aus Siegen mit 2:0 und sichert sich aktuell den zweiten Tabellenplatz hinter RW Ahlen.

Bildquelle: Andreas Finke

50.000 Musikbegeisterte feierten beim Juicy Beats

Dortmund, 31.07.2016. Bei bestem Festivalwetter feierte das Juicy Beats im Dortmunder Westfalenpark am Wochenende einen neuen Besucherrekord. Insgesamt 50.000 Musikbegeisterte kamen am Freitag und Samstag zum größten Festival für elektronische und alternative Pop-Musik in NRW. Mehr als 200 Künstler, Musiker und DJs aus der ganzen Welt sorgten auf den über 20 Bühnen und Tanzflächen für beste Festivalstimmung. Höhepunkt des Programms waren die Auftritte von Deickind, Fritz Kalkbrenner, AnnenMayKantereit und Wanda. Nach  dem Bühnen-Programm wurde noch bis in die Morgenstunden auf den vielen unterschiedlichen Bühnen und Floors ausgelassen weitergefeiert. Mit dem diesjährigen Juicy Beats zeigen sich die Veranstalter sehr zufrieden: „In diesem Jahr hat einfach alles gepasst: Perfektes Wetter, erstklassige Bands, spektakuläre Shows und ein tolles Publikum“, berichtet Festivaldirektor Carsten Helmich.